ॐHastas/Mudrasॐ

Foto: Studio India Dance Saraswati
Foto: Studio India Dance Saraswati

 

Die Mudra (Sanskrit, f., मुद्रा, mudrā, urspr.: „Siegel“) ist eine symbolische Handgeste (Handbewegung, Handstellung), die sowohl im alltäglichen Leben (siehe  Bild oben - Gruß-Geste Namaste), in der religiösen Praxis als auch im indischen Tanz ihre Anwendung findet. Übersetzt aus dem Sanskrit bedeutet Mudra „das, was Freude bringt“. Mud heißt Freude, aber auch Geste, um den Göttern zu gefallen. Ra bedeutet „das, was gibt“.

28 Asamyukta Hasta , Handgesten einer Hand

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

1 . Pataka - "Flagge". Aber die Bedeutung in dem Tanz kann unterschiedlich sein, zum Beispiel, Wolken, Meer, See, Fluss, Wellen, Öffnen / Schließen der Tür, die Bezeichnung / Zeigen auf Objekte - eine, etc. Es ist auch eine Geste des Segens und der Zustimmung.

In Pataka hasta alle Finger gestreckt und zusammengedrückt, und die Daumenspitze an der Basis des Zeigefingers aufliegt.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

2.Tripataaka (Tripitaka) - "Drei Viertel der Teil oder die Flagge."
Tripataka sehr oft in Nritta verwendet.
König, Äste, Streik Speer,  Bindi auf der Stirn legen und andere Bedeutungen wie z.b. auf der Brust mit den Handflächen für den Betrachter symbolisieren Gott Vishnu Zwei Tripataka: Und in Bezug auf die Bedeutung dieses Hasta können Werte zu..

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

3. Ardhapataka (Ardha Pataka) - "Die Hälfte der Flagge."
Verwendet werden, um Waffen zu beziehen, was bedeutet, "mit Füßen treten", "töten".

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

4. Kirtimukha- "Schere"
Der kleine Finger, Ringfinger und Daumen sind miteinander verbunden, und der Zeige- und Mittel geschieden, erinnert Scherenblätter.
Werte:
Trennung, Unterscheidung oder Differenz Opposition.
Ecken der Augen,  (Haare, Pflanzen).
Tod, etwas Unangenehmes, schlecht, traurig.
wickeln, drehen

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

5. Mayura (Mayura) - "Peacock"
 Ringfinger und Daumen sind zusammen .

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

6. Ardhachandra (Ardha Chandra) - "Half Moon" - eine der Phasen des Mondes.
Offene Hand. alle Finger sind gerade, Daumen zur Seite gebogen.
Bedeutung: Die am häufigsten verwendeten,  Mond, die mit dem schönen Bild einer Geliebten, Gott oder Göttin verglichen wird . Ardhachandry zwei Palmen vor dem Betrachter, zeigt die linke Hand auf den Boden und die rechte Hand nach oben - stellen Devi - Göttin Parvati

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

7. Araala- "Fold". Knick
Alle Finger sind gerade, Daumen und Zeige geschlossen sind.

Bedeutung: Nektar oder Gift, Wind oder regen, Zittern, Schüttelfrost, Meditation zu trinken.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

8. Sukatunda- Papageiennase

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

9. Mushthi- Faust

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

10. Sikahara- Berggipfel , Heldentum

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

11. Kapitta- "Elephant Apfel."
Alle Finger in Mushta geballt mit Ausnahme des Vereinigten Daumen und Zeigefinger.

Ich weiß nicht, warum es hieß hasta meist symbolisiert den Prozess der hielt etwas in der Hand. In der Regel ist das heilige Lotusblume oder anderen göttlichen Eigenschaften.

Lotusblüten in den Händen der Göttin Parvati halten, Saraswati, Lakshmi. Ganesha kann auch mit zwei Kapittami, die Waffen symbolisieren Schleife Gaffel (Waffen)

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

12. Katakaamukha (Katakamukha) - "Armbandschließen"
Einer der häufigsten Haste, die als Nritta verwendet wird - rein oder technischen Tanz und bedeutet sinnvolle Tanz zu vermitteln.
Ist von drei Arten:
a)  den Daumen, Zeige- und Mittelfinger  sind zusammen und Ringfinger und kleiner Finger sind gestreckt
b) Kapitty begradigen und ziehen Sie den Mittel-, Ring- und kleiner Finger.
c) In der ersten Variante wird gebogen und gegen den Boden des Ringfinger und kleinen Finger gedrückt Katakamukha.
Bedeutung:etwas  halten  (Lampe, Blume), binden ein Band, ein Behälter  Sari richten,  befestigen  Schmuck.Weben halten und hängen um den Hals eine Girlande aus Blumen, pflücken von Blumen  und schmücken den Kopf ,nehmen und bieten Nahrung für Vögel , Schmetterlinge, oder ziehen, ziehen Sie alles, Rühren ,  usw.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

13. Suchi (Suchi) - "Nadel"  Bedeutungen: ein, Parabrahma, zeigen Sie auf alles,oder etwas,trommeln u.s.w.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

14. Chandrakala (Chandrakala) - "Halbmond".  Bedeutung: Der Halbmond, in der Regel, symbolisiert  Schmuck der Götter.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

15. Padmakosha (Padmakosha) -  "Lotosknospe"  Bedeutung: eine Vielzahl von Früchten, Knospe, weiblichen Brust, zu Ehren der Götter , Blumen.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

16. Sarpasirsa (Sarpashirsha) - "Kopf der Schlange." hasta leicht gerundet Finger.  Bedeutung: Schlange, Wasser anbiten,  den Körper mit Sandelholz Paste eireiben, oder segnen.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

17. Mrigashirsha (Mrigashirsha) - "Hirschkopf".
Bedeutung: eine Frau, rufen Sie einen geliebten Menschen, "hier", "jetzt".

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

18. Simhamukha (Simhamukha) - "Löwenkopf".
Bedeutung: Der Kopf eines Löwen, Tiger, Stier Nandi (Shivas Reittier), den Kopf eines Hirschen und anderen Tieren, Perle, Koralle, Edelsteine.

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

19. Kangula - "Kuhschwanz" Bedeutung: etwas Kleines oder in kleinen Mengen, verschiedene Arten von Früchten, Nüssen, kleinen Knospen der Blumen, die Brust eines jungen Mädchens, Glocken auf den Beinen

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

20. Alapadma (Alapadma) - "aufgeblüchter Lotus." Bedeutung: Lotus, Brust , einhaarbüschel, Stadt oder einem Dorf, " fragen", "loben" .

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

21. Chatura - "Viereck"

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

22. Bhramara - "Biene"

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

23. Hamsasye- "Schwan"

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

24. Hansapakshika - "Schwanenflügel"

Foto: Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

25. Sandamsha - "Zange"

Foto: Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

26. Mukula - "Knospe"

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

 

 

27. Tamrachuda  -" Hahnenkamm"

Copyright Studio India Dance Saraswati
Copyright Studio India Dance Saraswati

 

 

 

 

 

 

28. Trishula - "Dreizack"

24 Samyutha Hastas, Handgesten beider Hände.

 

  1. Anjali - bedeutet "Siegel" oder "Zeichen"
    Anjali hasta für die Anrede an Gott, den Lehrer und das Gelernte verwendet. Wir halten die anjali hasta über dem Kopf für die Götter, vor dem Gesicht für die Lehrer und vor der Brust für die gelernt.
  2. Kapota -"die Taube"  Kapota hasta wird zur respektvollen Gruß an die Lehrer zu zeigen, als Zeichen der Akzeptanz und zur Höflichkeit (vinayam) zeigen.
  3. Karkata - "der Krebs" Karkata hasta wird verwendet, um die Ankunft von einer Menschenmenge zeigen,  in die Muschel blasen , drehen oder strecken  von Gliedmaßen .  Ast biegen.
  4. Svastika - "das Kreuz" Swastika Hasta wird verwendet, um Alligator (ein Krokodil)  zu zeigen, im Gespräch mit der Angst sein , um ein Argument zu zeigen oder  loben.
  5. Dola - "die Schaukel" wird am Anfang eines Tanz gezeigt.
  6. Puspaputa - "das Blumenopfer" . Pushpaputa hasta bedeutet Schale/Teller zeigen, Kinder ,  Früchte,  tasche mit Blumen, Geste des Gebens .
  7. Utsanga - "der Schoß" ,  Jemanden umarmen ,  Schüchtern  zeigen
  8. Sivalinga - "Sivas Kraft"  Hasta wird verwendet, um Shivalinga (Lord Shiva) zu zeigen.
  9. Katakavardhana - z.B. "schließen oder öffnen einer Kette" Krönungszeremonie, Ehe,
  10. Kartarivastika -" Doppelschere" , Äste und Zweige der Bäume zeigen,ein  großen Baum zeigen.
  11. Sakata - "die Dämonenabwehr", Teufelszähne eines Dämons zeigen oder herforstehende Augen
  12. Sankha -" das Muschelhorn"
  13. Cakra - "das Rad" ,Disk, Die Hasta wird  vewwendet um  die Waffe des Gottes Vishnu zu zeigen.
  14. Samputa - "die Schatulle" oder es zeigt das etwas verborgen ist.
  15. Pasha - " Seil""Streit" es zeigt  internen Kämpfe und Streitigkeiten .
  16. Kilaha - "Freundschaft" es zeigt auch Liebe und Zuneigung
  17. Matsya - "der Fisch"
  18. Kurma - "die Schildkröte"
  19. Varaha - "der Eber" "Wildschwein"
  20. Garuda - "der Vogel"
  21. Nagabandha - "2 schlane oder Doppelschlange"
  22. Khatva - "das Bett"oder Kinderbett, oder auch eine Brücke zeigen.
  23. Bherunda -" Doppelkopf eines Vogels" oder  schrecklich .
  24. Avahittha - "eine voll erblühte Lotusblüte" oder diese Hasta wird verwendet, um Liebe zu zeigen

Die "Sprache" des Indischen Tanzes


 Bewegung des Kopfes:
  1. sama - der Kopf ist unbeweglich (Wut, Gleichgültigkeit);
  2. adhomuaka - Kopf nach vorne geneigt (Freude, Glück);
  3. alokita - Kopfbewegung in einem Kreis (Intoxikation Schwankungen);
  4. paravritta - Kopf zur Seite geneigt (Liebe);
  5. tirlonnata - bewegen Sie Ihren Kopf nach oben, dann nach unten (Einsamkeit) usw.

Augenbewegungen:
  1. srngara - die Augenbrauen hoch, die Pupille bewegt sich von einer Ecke des Auges auf eine andere (Liebe)  ;
  2. Veera - leuchtenden Augen Geradlinig schauen   (Heldentum);
  3. santa - langsam Pupille ( Ruhe)  bewegen, usw.

 Positionen der Augenbrauen:
  1. patita -  die Stirn runzeln (Wut, Misstrauen, Abscheu);
  2. Resita - hochgezogenen Augenbrauen kokett (Neugier);
  3. kunsita - eine gewölbte Augenbraue (Freude, Glück oder Traurigkeit) usw.
Halz  Bewegungen:
  1. Sundari - eine horizontale Bewegung (Erhöhung);
  2. paravaritta - die Bewegung von rechts (Liebe, Kuss) nach links;
  3. prakamrita - Hals lehnt sich zurück, dann lehnt sich nach vorne (Gespräch, Erklärung) usw.

Drei Hauptkategorien des klassischen Tanzes

    
Nritta - abstrakte Tanz, bestehend aus Bewegungen und Haltungen, ohne dramatischen Inhalt.
    
Nritya - der Tanz, die mit Stimmung (Gefühl) und psychologischen verbunden ist.
    
Natya - steht für etwas, das eine Geschichte hat. Diese dramatische Leistung, nachdem er als Nritta und nritya zusammen.


Sie finden uns auf Facebock

E-Mails werden in der Regel innerhalb von 1-3 Tagen beantwortet. Wenn Sie eine schnellere Antwort benötigen, rufen Sie bitte  uns an

E-mail:
olgadellfedotow@web.de  Смайлы Письма

 Telefon:

 0152-31870090 Смайлы Телефон

Sie finden uns auf You Tube



Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online